Heileurythmie

Heileurythmie ist eine Therapiemethode aus der anthroposophisch erweiterten Medizin.

Aus dem Faltblatt des Berufsverbandes Diplomierter Heileurythmisten in der Schweiz:

Heileurythmie ist eine Bewegungstherapie, die den Menschen nach Leib, Seele und Geist berücksichtigt. Diese Ganzheit wird therapeutisch differenziert angesprochen.

Die Heileurythmie orientiert sich an den Lauten der Sprache. Die Vokale und Konsonanten werden in Bewegungen umgesetzt, welche in einer bestimmten Wirkungsbeziehung zu den Vorgängen unseres Organismus stehen. Deshalb wirkt sie gezielt stärkend, regulierend und harmonisierend bis in die Funktionen der Organsysteme. Sie regt die Lebensprozesse und die Selbstheilungskräfte an und fördert die Eigenwahrnehmung.

Neben vielfältigen Indikationen bei akuten, chronischen und degenerativen Erkrankungen eignet sich Heileurythmie auch zur Prophylaxe und zur Nachsorge.